Die Flüchtlingshilfe organisiert sich

Mit den allerseits steigenden Flüchtlingszahlen kommen auch immer größere Herausforderungen auf die Gemeinden und Helfer zu.

In Grünstadt und im Leiningerland engagieren sich zwar schon seit längerem diverse Gruppen (siehe z.B. Liste der Ansprechpartner) in der Flüchtlingshilfe, doch um den wachsenden Anforderungen gerecht zu werden, wird zukünftig einerseits eine stärkere Vernetzung und Koordination nötig sein, und anderseits wird auch eine größere Anzahl von ehrenamtlichen Helfern benötigt werden.

Erfreulicherweise ist die Hilfsbereitschaft der Bevölkerung enorm. Zur Informationsveranstaltung im Weinstraßencenter am 8. Juni kamen deutlich mehr Teilnehmer als erwartet und es meldeten sich über 70 Freiwillige für zukünftiges ehrenamtliches Engagement—ein voller Erfolg!

Eine neue Webseite

Allerdings ist damit die Dringlichkeit der besseren Koordination nochmal deutlich gestiegen. Darum diese Webseite, die dazu dienen soll,

  1. Hilfesuchende und Helfer zueinander zu führen,
  2. freiwillige Helfer und solche, die es werden wollen, mit den existierenden Projekten und Initiativen zu verknüpfen,
  3. und schlussendlich auch die Koordination unter den ehrenamtlichen Helfern zu verbessern.

In der ersten Version haben wir uns auf die ersten beiden Punkte konzentriert. In naher Zukunft haben wir vor, noch weitere Angeboten hinzuzufügen, die der Verbesserung der internen Kommunikation dienen. Als ersten Schritt haben wir dabei eine Mailingliste für alle ehrenamtlichen Helfer geplant, über die in Zukunft individuelles Vorgehen ohne großen Aufwand abgesprochen werden kann.

Kurz: wir haben vor, auf dieser Webseite in Zukunft alle wichtigen Informationen zur Flüchtlingshilfe im Leiningerland zu bündeln und Kommunikationskanäle bereitzustellen.

Zuletzt noch ein Hinweis auf unser Kontaktformular: über Anregungen, Korrekturen, und eventuelle Übersetzungsangebote, um die Informationen für Flüchtlinge in weiteren Sprachen anbieten zu können, würden wir uns sehr freuen.

Hindernis Datenschutz

Ein zweites großes Problem, das seit dem Treffen im Weinstraßencenter unerwartet in den Vordergrund getreten ist, ist der Datenschutz. Denn obwohl es deutlich gestiegene Flüchtlingszahlen gibt, stellte es sich heraus, dass es gar nicht so leicht ist, die 70+ neuen ehrenamtlichen Helfer „mit Arbeit“ zu versorgen. Der Knackpunkt ist dabei etwas, das eigentlich eine gute Sache ist, in der jetzigen Situation aber nicht zielführend, nämlich der Datenschutz.

Die Verwaltung sieht sich leider — aus datenschutzrechtlichen Gründen — nicht in der Lage, ehrenamtliche Hilfsverbände (wie z.B. die LIGA oder die Stadtmission) über die hiesige Flüchtlingspopulation zu informieren. Dabei geht es nicht nur um persönliche Informationen wie z.B. Namen, Anschriften und Muttersprachen oder Herkunftsländer, sondern sogar um ganz allgemeine Informationen. So können wir z.B. nicht in Erfahrung bringen, an welchen Wochentagen Neuankömmlinge aus den temporären Auffanglagern des Landes — die natürlich der meisten Hilfe bedürfen —  in Grünstadt ankommen.

Rechtlich ist das vielleicht verständlich, aber es macht die Flüchtlingsarbeit natürlich deutlich schwieriger. Auch deshalb versuchen wir mit dieser Webseite Flüchtlinge direkt anzusprechen. Des Weiteren hoffen wir Flüchtlinge direkt über Flyer in der Verwaltung, in Schulen, etc. zu erreichen.

Ansonsten bleibt nur zu sagen: wenn Sie sich freiwillig gemeldet haben und sich jetzt wundern, wann es endlich was tun gibt, geben Sie nicht auf! Bleiben Sie dabei, die Menschen brauchen Ihre Hilfe. Und spätestens wenn die bürokratischen Hürden umgangen wurden, melden wir uns bei Ihnen.

Advertisements

Welcome! 🇬🇧 Bienvenue! 🇫🇷 Herzlich Willkommen! 🇩🇪

🇬🇧 Welcome to the web page of the refugee relief project Grünstadt and Leiningerland.

Information for refugees — Who will help me?

🇫🇷 Bienvenue sur le site de l’aide pour les réfugiés à Grünstadt et Leiningerland.

Information pour les réfugiés — Qui va m’aider?

🇩🇪 Herzlich Willkommen auf der Webseite der Flüchtlingshilfe Grünstadt und Leiningerland.

Informationen für Flüchtlinge — Wer hilft mir?

Unser Ziel ist es, Flüchtlingen in und um Grünstadt unbürokratisch und individuell zu helfen.

Für Flüchtlinge bieten die oben verlinkten Webseiten wichtige Informationen, um erste Anlaufstellen zu finden.

Für Bürgerinnen und Bürger, die sich informieren oder engagieren wollen, bieten wir eine Übersicht, wie man helfen kann, eine Liste von Ansprechpartnern und Informationen zu regelmäßigenTreffen, Hinweise und Informationen für potentielle Spender, sowie Hinweise zur Koordination und Vernetzung der Helfenden untereinander.

Über aktuelle Nachrichten und Ereignisse berichten wir in den untenstehenden Mitteilungen.